Bilder FBGS

Meisterschule Stuckateure


Messe Köln 2007

„PHANTASIEWELTEN – DIE SUCHE NACH DEM MACHBAREN“

Dies war der Ausschreibungstitel des Bundesverband Ausbau und Fassade zur Messe „Farbe –
Ausbau & Fassade“ 2007 in Köln.

Die Johann-Jakob-Widmann-Schule erarbeitete in Kooperation mit der Hochschule Bochum 4 der ausgestellten 7 Cuben mit jeweils 3,50/3,50m Kantenlänge. Die ausgestellten Expornate entstanden in Heilbronn in enger Zusammenarbeit mit der Hochschule. Sowohl Produktion als auch Transport und Ausstellungsgestaltung stellten die Meisterschüler und die Studenten vor zahlreiche Probleme. Die Lösungen konnten sich allerdings sehen lassen!

"KIDS-Klinik" Presse

Die alte Kinderklinik wird herausgeputzt

Während nebenan der Neubau der Heilbronner Kinderklinik in die Höhe wächst, haben Stuckateure der Meisterschule Heilbronn die Räume der alten Kinderklinik herausgeputzt.

Sponsoren bezahlten das Material, 22 Stuckateure brachten ihre Arbeitszeit gratis ein: als Geschenk für kranke Kinder.

Die 22 angehenden Stuckateurmeister verschönerten in den letzten fünf Tagen die Räume des mittlerweile über 40 Jahre alten Gebäudekomplexes. Sie versahen den Eingang der Klinik mit einer neuen Decke, gestalteten die Wände neu und integrierten dabei das historische Wandbild der Kinderklinik in ihre Arbeiten. Ein ein Meter großer Delphin ziert jetzt die Wand. Die zurzeit eher provisorische Liegend-Aufnahme wird kindgerecht gestaltet. Der dritte Renovierungsbereich war die Station C 61. Die dafür eingeteilte Arbeitsgruppe gestaltete die Räume in Anlehnung an das Grimm'sche Märchen mit Sterntaler-Motiven.

Die Renovierung des klinikeigenen Kindergartens war die größte Herausforderung. Er bekam eine neue abgehängte Decke, die Wände tragen jetzt Motive aus dem Zeichentrickfilm Nemo, Stoßleisten an den Wänden sollen die Spiel- und Bobbycar-Zone sicherer machen.

Die Farbwahl der Stuckateure unter Federführung von Stuckateurmeister Alexander Lang ist angelehnt an die Farben der neonatologischen Station der Kinderklinik. Klinikdirektor Professor Walter Kachel und Dorothee Eggert, von der Pflegedienstleitung der Kinderklinik, waren begeistert von der Kreativität und dem Engagement, mit dem die Stuckateure ans Werk gingen.

Das Heilbronner Projekt, für das die Meisterschüler insgesamt tausend Arbeitsstunden einsetzten, ist Teil der bundesweiten Initiative des Berliner Vereins "Deutsche Kinderhilfe Direkt" und des Bundesverbands für Stuckgewerbe. Sponsoren waren die Unterheinrieter Lackfabrik Haering und der Iphofener Gipshersteller Knauf. Die Messe Friedrichshafen stiftete eine Merkblattsammlung für Stuckateure. Schirmherr der Aktion ist Altbundespräsident Professor Roman Herzog. Anfang Januar 2005 sollen die renovierten Räume im Beisein Herzogs eingeweiht werden.

"Kids-Klinik" Dokumentation des Projektablaufs

Dokumentation des Projektablaufs

  • Vorbesprechungen auf der Messe „Ausbau und Fassade“ in Friedrichshafen vom 20.05.04 – 23.05.04; erste Zusage zur Mitarbeit in Heilbronn

  • Pressekonferenz in der Kinderklinik in Heilbronn am 05.08.04; Teilnehmer von Seiten der JJWS: Schulleiterin Steudle, Mayer

  • Besprechung des weiteren Vorgehens mit den beteiligten Kollegen der FBGS durch OStR Mayer im Laufe der ersten Wochen der Schuljahres 04/05; vorgesehener Zeitraum der praktischen Arbeiten in der Kinderklinik Mitte Dezember; Rücksprache mit den Firmen Knauf und Haering bezüglich des Materialsonsorings.

  • Besprechung und Planung in der Kinderklinik; Teilnehmer JJWS: Lang, Mayer  – von der Klinik: Baukoordinator Thomas Welle und Projektverantwortlicher Matthias Leers

  • Detailinformationen an die Schüler der FBGS durch Lang, Mayer; Detailinformationen an Kollege Gehrig

  • Mittwoch 27.10.04 nachmittags: Baustellenbesprechung in der Klinik mit der Klasse; Teilnehmer: FBGS-Schüler, Lang, Gehrig, Günzler • Gruppenbildung, Aufgabenverteilung, Terminabsprachen

  • Erstellen der Planungen, Kalkulationen und Ausschreibungsunterlagen durch die Klasse FBGS – Betreuung durch Lang, Mayer

  • 19.11.2004 nachmittags: Vorstellen der Planungsergebnisse: Teilnehmer Lang, Mayer und die erweiterte Klinikleitung

  • 01.12.2004 Abrissarbeiten an der Klinik durch einzelne Gruppen der FBGS beginnen; keine Änderungen der Vorplanungen erforderlich; alle Vorschläge wurden von der Klinikleitung akzeptiert.

  • 06.12.2004 alle Schüler der Meisterschulklasse beginnen mit der Umsetzung der Planung in der Kinderklinik.

  • 10.12.2004 geplanter Fertigstellungstermin der Arbeiten wird eingehalten; es konnten noch zahlreiche kleinere zusätzliche Artbeiten erbracht werden.

  • 10.12.2004 Präsentation der ersten Ergebnisse bei der Veranstaltung „150 Jahre berufliche Schulen Heilbronn“ in den Räumen der Johann-Jakob-Widmann Schule

  • 10.12.2004 Projektabschluss in den renovierten Räumen

  • Januar/Februar 2005 Nachkalkulation der Baustellen im Rahmen des Unterrichts

Projekt "KIDS-Klinik" Übersicht

Projekt "KIDS-Klinik" der Bundesfachschule (Meisterschule) Stuckateure an der Johann-Jakob-Widmann Schule Heilbronn
Seit über 70 Jahren werden in Heilbronn junge Leute auf die Meisterprüfung im Stuckateurhandwerk vorbereitet. Das aktuelle System der einjährigen Vollzeitausbildung als Fachschule wurde 1971 eingeführt. Immer schon stand die Verknüpfung von Theorie und Praxis im Vordergrund der Ausbildung. Die erfolgreichen Abgänger der Bundesfachschule (Fachschule) für Stuckateure sollen im Berufsleben erfolgreich agieren können. Hierzu gehören fundierte, anwendbare und praxisnahe Ausbildungsinhalte. Ein Teil dieser Inhalte wird schon seit vielen Jahren in wachsendem Umfang in Form von Projektwochen erarbeitet.
In diesem Schuljahr steht ein Projekt aus dem Bereich Auftragbearbeitung / Gestaltung / Ausführung in der Zeit bis Weihnachten 2004 auf dem Plan. Auf Initiative der Deutschen Kinderhilfe e.V. und unter der Schirmherrschaft des Schauspielers Heinz Hönig sollen bundesweit Kinderkliniken unterstützt werden. Für die Kinderklinik Heilbronn hat die Bundesfachschule (Fachschule) für Stuckateure in Absprache mit der Innung, dem Landesinnungsverband, der Kinderhilfe und der Kinderklinik die Renovierung von mehreren Teilbereichen der Kinderklinik übernommen. Dabei stellt die Bundesfachschule (Fachschule) für Stuckateure ein Arbeitsvolumen von ca. 1000 Stunden zur Verfügung. Diese Aufgabe wird wie ein „normaler Auftrag“ von den Schülen in insgesamt 6 Gruppen bearbeitet. Bereits am 05.08.04 wurde das Projekt auf einer Pressekonferenz in den Räumen der Klinik  vorgestellt. In den ersten Wochen des Schuljahres 2004/05 fanden zwischen den Lehrern der Meisterschule und der Klinikverwaltung mehrere Abstimmungsgespräche statt. Gleichzeitig wurden die Meisterschüler in das Projektgeschehen eingebunden. Am 27.10.04 fand dann die erste große Baustellenbegehung und Baustellensprechung mit der Klasse FBGS in der Heilbronner Kinderklinik statt. Bis Ende November erarbeiteten die einzelnen Gruppen innerhalb und außerhalb des Unterrichts die erforderlichen Vorarbeiten zur Durchführung des Projektes. Leistungsverzeichnisse, Materialplanungen und Zeitkalkulationen waren erforderlich. Vom 06.12.04-10.12.04 soll das Projekt praktisch umgesetzt werden. Die Abnahme der Arbeiten und die erforderlichen Nachbetrachtungen zur Qualitätskontrolle und zur Nachkalkulation sind selbstverständlich auch Bestandteile des Projektes und werden während der Projektwoche und nach dem 10.12.04 durchgeführt.
Zertifiziert nach AZAV

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Besucher

HeuteHeute698
GesternGestern954
WocheWoche2651
MonatMonat21100